Damit der Besuch des Gastes nicht eine einmalige Angelegenheit bleibt, lernst du in deiner Ausbildung zum Restaurantfachmann / zur Restaurantfachfrau, wie der Gast perfekt betreut wird. Das fängt bei der Begrüßung an, geht über die Beratung und Bewirtung und endet mit der Verabschiedung.

Als Restaurantfachmann/-frau kümmerst du dich um das Wohlergehen der Gäste, berätst bei der Auswahl von Speisen und Getränken und lernst diese fachgerecht zu servieren. Du bist verantwortlich für die ansprechende und einladende Atmosphäre im Restaurant und nimmst Bestellungen entgegen, servierst das Essen und die Getränke und stellst die Rechnung über das Kassensystem aus.

Darüber hinaus mit du mitverantwortlich für die Organisation von Veranstaltungen, die Gestaltung von Getränkekarten und lernst, wie man Reklamationen zielgerichtet behandelt.

Die Ausbildung zum Restaurantfachmann findet dual statt, das bedeutet nichts anderes, als dass du neben der Arbeit im Betrieb auch die Schulbank drückst und Prüfungen ablegst. In der Berufsschule werden dir unter anderem die betriebswirtschaftlichen Grundlagen vermittelt, im Betrieb lernst du wiederum, dein neu erlerntes Wissen in der Praxis anzuwenden.

Nach deiner Ausbildung kannst du deine Karriere weiter vorantreiben. Strebst du die Leitung eines Betriebes oder sogar die Eröffnung eines eigenen Restaurants oder Cafés an, solltest du an einer Weiterbildung zum Fach- oder Betriebswirt teilnehmen. In diesen Weiterbildungen erhältst du tiefgehendes Wissen zu den betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Hintergründen, die die Grundlage für leitende Positionen sind. Auch Spezialisierungen können deinen Karriereweg positiv beeinflussen. 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Anforderungsprofil

Du hast Freude am Umgang mit Menschen und den Serviceabläufen, die für eine ausgeprägte Gästezufriedenheit sorgen und kannst flexibel mit verschiedenen Arbeitssituationen umgehen. Darüber hinaus hast Du Ausdauer, Disziplin und bist teamfähig. Treffen diese Eigenschaften und Kompetenzen auf Dich zu? Dann bewerbe Dich für einen Ausbildungsplatz zum Restaurantfachmann/zur Restaurantfachfrau!

Entwicklungsmöglichkeiten

In allen gastronomischen Ausbildungsberufen können Positionen wie Stellvertretende Abteilungsleitung oder Abteilungsleitung erreicht werden. Weiterbildungen zum Ausbilder (AEVO), sowie zum/zur Sommelier/e oder Hotelmeister/in sind ebenfalls möglich. Mit der allgemeinen Hochschulreife steht auch einem, an die Ausbildung anschließenden, Studium (z.B. Hotelmanagement) nichts im Wege.

Weiterbildungen können unter anderem über die ICA (Institute for Culinary Art), IHK(Industrie- und Handelskammer) ; IFH (Institute for Hospitality Management) und über andere Institutionen gemacht werden. (Ausführliche Informationen – siehe unter Fortbildungsmöglichkeiten.)

Ausbildungsgehalt: Restaurantfachfrau/ Restaurantfachmann

1. Lehrjahr - € 562 – 570
2. Lehrjahr - € 630 – 641
3. Lehrjahr- € 700 – 722

Einstiegsgehalt : Restaurantfachfrau

Einstiegsgehalt - € 1.282 – 1.901